2. Heimspiel: 2. Sieg

Das zweite Heimspiel der Herren 40 gegen die stark besetzten Gäste aus Cappeln bot alles: Spannende und enge Spiele, Dramatik und am Ende ein 5:1 für uns. Nun aber alles der Reihe nach.

Die ersten beiden Einzel bestritten Karsten Schultze und Frank Ziegler. Frank setzte sich in zwei Sätzen (6:4, 6:3) durch. Trotzdem war es das längste Match des Tages, woraus schon zu schließen ist, wie umkämpft und eng jedes Spiel war. Karsten spielte gegen einen sehr starken Gegner und hier bahnte sich das erste Drama an: Match Tie Break! Karsten behielt die Ruhe und die erste kleine Überraschung des Tages war perfekt.

Als nächstes mussten Stefan Claussen und Dirk Oelke ran. Dirk behielt gegen ein absolutes Aufschlagmonster die Ruhe und konnte ohne eigenen Serviceverlust am Ende ein 6:4 und 6:3 einfahren. Damit stand es 3:0. Alle Augen waren nun auf das qualitativ hochwertigste Match gerichtet. Stefan spielte gegen einen bärenstarken Gegner hervorragend. Den ersten Satz tütete er mit 6:3 ein. Im zweiten Satz führte Stefan mit 5:4 und 30:15. Doch Andreas Lustig aus Cappeln legte nochmal eine Schippe drauf, bog das Spiel und gewann am Ende leider den zweiten Match Tie Break des Tages.

Da Karsten für die Doppel nicht zur Verfügung stand, sprang Routinier Kalle Gerriets ein. Das ermöglichte uns eine taktische Aufstellung. Stefan und Dirk spielten das zweite Doppel. Der Plan ging auf und der Sieg war eingefahren.

Im ersten Doppel folgte dann die nächste Überraschung. Nach verlorenen ersten Satz, steigerten sich Kalle und Frank und gewannen nach starker Leistung den dritten Match Tie Break des Tages. So war der 5:1 Heimsieg perfekt. Damit war im Vorfeld nicht zu rechnen.

Am 8.12.19 beginnt unsere Auswärtsserie in Vechta. Mit 4 Punkten im Rücken können wir entspannt die Reise antreten und schauen, ob wir auch dort was Zählbares mitnehmen können. Mit der Leistung von heute sollte das auf jeden Fall möglich sein.

Dirk Oelke -Mannschaftsführer-